Wartung von Pelletöfen

 OFEN AKTION

Wir informieren Sie über die Wartung von Pelletöfen bei Steiner Shopping!

Bei uns können Sie sich über die Wartung von Pelletöfen informieren. Unsere Kundenberater stehen Ihnen dafür gerne zur Verfügung.

 

 



Weiters könnte Sie interessieren:

 

Die essentielle Wartung von Pelletöfen

Bekanntermaßen erfreuen sich Pelletöfen einer immer größer werdenden Beliebtheit in sämtlichen Gesellschaftsschichten. Vor allen Dingen die Möglichkeit, besonders kostengünstig Wärme für die eigenen vier Wände erzeugen zu können, sagt den meisten zu. Allerdings sollte man auch in der Handhabung auf einige Punkte achten, um sich auch zukünftig zu 100 Prozent auf den funktionalen Charakter beim Pelletofen verlassen zu können. Demnach muss das zuhause integrierte Modell in regelmäßigen Abständen gewartet und selbstverständlich auch gründlich gereinigt werden. Nur wenn dies gewährleistet ist, kann man sich letzten Endes wirklich aller Vorzüge sicher sein. Sie möchten wissen, auf welche Arbeiten es an dieser Stelle ganz besonders ankommt? Kein Problem! Der folgende Text klärt Sie diesbezüglich auf!

Die wichtigen Arbeitsschritte der Wartung

Wer sich selbst stolzer Besitzer einer Pelletheizung nennen darf, der möchte mit Sicherheit, dass dieser Kauf auch nach Jahren noch in einem absolut einwandfreien Zustand in Anspruch genommen werden kann. Um dies jedoch auch letzten Endes gewährleisten zu können, raten auch Experten dazu, mindestens einmal pro Jahr einen Fachmann über den Ofen schauen zu lassen. Selbiger nimmt sich dann die Einhaltung sämtlicher gesetzlich festgelegter Grenzwerte einmal genauer vor und reinigt selbstverständlich auch den Schornstein der vorliegenden Pelletheizung. Auf diese Weise wird die einwandfreie Funktion in besonderem Maß gesichert. Nicht selten kann man bereits beim Kauf auf einen speziellen Wartungsvertrag zurückgreifen, der regelmäßige Termine dieser Art bereits umfasst. Neben diesen durch professionelle Hände zu bewerkstelligende Aufgaben gibt es jedoch auch Dinge, die jeder selbst ohne Probleme durchführen kann. Die Rede ist an dieser Stelle von der gründlichen Reinigung des Lagerraums. Auch auf den Austrag der Asche trifft dies zu, wobei auf dieses Gebiet im nachfolgenden Abschnitt näher eingegangen wird. Wenn es um die bereits angesprochene Wartung von Pelletöfen geht, dann wird dies zumeist durch die Überprüfung und Instandsetzung des Pelletkessels und natürlich auch der Brennkammer bewerkstelligt. Hier sollten Ascherückstände grob entfernt werden, um den funktionalen Charakter zu wahren. Um dies in besonderem Maß zu gewährleisten, sollte die Brennkammer an sich zu jedem Zeitpunkt frei von Ascherückständen aller Art sein. Wenn dies nicht berücksichtigt wird, kommt es schnell zu Störungen in der Anwendung einer Pelletheizung. Mit nur wenigen Handgriffen kann der Aschebehälter entleert werden, was in der Regel gut alle ein bis zwei Wochen geschehen sollte. Hinsichtlich der Entsorgung kann die anfallende Asche perfekt als Kompost oder aber auch als Dünger im heimischen Garten verwendet werden. Die in regelmäßigen Abständen stattfindende Reinigung ist jedoch auch deshalb von besonderer Wichtigkeit, da nur so eine einwandfreie und vor allen Dingen schadstoffarme Verbrennung der Pellets realisiert werden kann. Experten erachten hier einen Zeitraum zwischen vier bis sechs Wochen als sinnvoll. Bei dieser Gelegenheit bietet es sich an, auch einen Blick auf die Wartung der Kaminöfen zu werfen!

Die nicht zu vergessende Reinigung der Pelletöfen

Allerdings endet hier nicht der Reinigungsprozess. Ebenfalls sollte das Lager zwischen den entsprechenden Heizperioden gründlich von Verschmutzungen aller Art befreit werden. Das hier besagte Pelletlager sollte demnach mindestens einmal pro Jahr gereinigt werden. Der vorteilhafteste Zeitraum für eben diese Arbeit ist das Ende einer Heizperiode. Dann ist das Pelletlager nämlich so gut wie leer und lässt sich mit wenig Aufwand gründlich reinigen. Auf diese Weise hat man ausreichend Zeit, eine absolut gründliche Reinigung durchzuführen. Aber auch das Ausbessern von eventuellen Schäden an den Oberflächen der Wände können in diesem Schritt durchgeführt werden. Wer sich nun die Frage stellt, wie diese Reinigung am besten erfolgt, der sollte hier die einfachste Variante in Form eines Besens in Anspruch nehmen. Allerdings gilt es hierbei unbedingt zu beachten, dass die Fördereinrichtung für den Transport der Pellets sehr gründlich vom über das Jahr angefallenen Abrieb durch das Brennmaterial gesäubert wird. Zudem empfiehlt es sich, eine Staubmaske zu tragen, da es an dieser Stelle doch zu gewaltigen Staubentwicklungen kommen kann.

 

Schlagwörter:

Kategorie Kaminöfen
Kaminofen
Günstige Pelletöfen
Schwedenofen
wasserführende Kaminofen
Kaminbausatz
raumluftunabhängiger Kaminofen
Kaminofen Shop
Pelletofen Shop
Specksteinofen kaufen
Kamineinsatz
Kaminofen kaufen
Brennstoffe für Kaminöfen und Pelletöfen
günstige Kamine
Wartung von Kaminöfen
moderner Holzofen
Kaminofen Zubehör
Heizen mit Holz