Drechselbank

Profi Drechselmaschinen

11 Artikel

pro Seite

In aufsteigender Reihenfolge

11 Artikel

pro Seite

In aufsteigender Reihenfolge

Drechselbank

Das Drechseln ist eines der ältesten Handwerke der Welt. Dennoch hat sich am Aufbau einer Drechselbank über die Jahrhunderte, bis auf ein paar technische Erneuerungen, so gut wie nichts geändert. Eine professionelle Drechselbank besteht aus zehn wichtigen Teilen: Maschinenständer, Drechselbankett, Motor, Spindelkasten, Riemengelege, Handrad, Untersatz, Auflage, Reitstock und zu guter Letzt dem Hobeleisen. Das meist verwendete Material beim Drechseln, ist damals wie heute, Holz. Aber auch Horn, Alabaster, verschiedene Kunststoffarten und sogar Plexiglas lassen sich hervorragend mit der Drechselbank bearbeiten. So entstehen wunderschöne und vor allem einzigartige Stücke im Handumdrehen. Für Metallbearbeitung bietet sich die Drehbank an.

Die Arten des Drechselns

Beim Drechseln unterscheidet man zwischen einigen verschiedenen Arten. Diese wären zum Beispiel das Langholzdrehen, das Querholzdrehen, das Drehen von gewundenen Säulen, das Passigdrehen und zu guter Letzt das Ovaldrehen. Alle diese Arten unterscheiden sich hauptsächlich darin, wie das Holz eingespannt wird. Ob ein- oder beidseitig. Welchen Faserverlauf man wählt und was man herausarbeiten beziehungsweise herausdrehen möchte. Alle diese Arten können jedoch an ein und derselben Drechselbank ausgeübt werden. Durch die verschiedenen Dreharten lassen sich Teile wie Tisch- und Stuhlbeine, verschiedene Arten von Säulen, Schalen, Teller, Dosen und sogar Knöpfe heraus arbeiten. Beim Drechseln sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Worauf man beim Kauf einer Drechselbank achten sollte

Sobald Sie sich für den Kauf einer Drechselbank entschlossen haben, gibt es einige Faktoren zu beachten. Zuerst sollte man sich darüber im Klaren sein, welche Arten von Drechselgut man erstellen möchte. Dies ist sehr wichtig, da die Höhe und Weiter der Spitze der Drechselmaschine nur Werkstücke bis zu einer gewissen Tiefe und Länge zulassen. Das heißt, dass Teile immer nur so groß gedreht werden können, wie es die Drechselmaschine zu lässt. Für ein sehr sauberes und genaues Arbeiten ist eine Drechselbank mit massiver Bauart unumgänglich. Da große Kräfte bei einer Drechselmaschine wirken, kann man nur exakt arbeiten, wenn diese auch einen sicheren Stand hat. Umso schwerer die Drechselbank desto sicherer der stand und umso ruhiger läuft das Drechselgut in der Einspannvorrichtung. Ebenso wichtig wie die Bauart ist auch ein gutes Lager. Auch das Lager ist für einen ruhigen Lauf unumgänglich und somit auch für ein fabelhaftes Endergebnis.

Entdecken doch auch Sie dieses alte Handwerk für sich und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Auf steinershopping.de stehen Drechselmaschinen verschiedener Hersteller zur Auswahl.